Powered by Blogger.

Weihnachtswerkstatt 14/2018 | Karte mit DIY Weihnachtsbäumchen {Mini-Tutorial}

Manchmal muss es einfach schnell gehen, was Ihr sicherlich auch kennt und so sind während einer unverhofften Bastelstunde mit einer Freundin Weihnachtskarten mit kleinen DIY Weihnachts-bäumchen entstanden.
 
 


Da zur Vorbereitung wie gesagt nicht sehr viel Zeit blieb, habe ich Altbewährtes zurückgegriffen und im Archiv gekramt. Und dort habe ich aus 2015 eine Weihnachtskarte gefunden, die schnell und einfach gemacht, aber auch Anfänger-tauglich ist. Und viel unterschiedliches Material braucht man auch nicht. Diese habe ich dann auf die heutige Variante ein wenig abgewandelt.

Mini-Tutorial

Material:

Wie gesagt, viel braucht Ihr nicht und auch keine teuren extra Werkzeuge. Mein Material stammt fast ausschließlich aus der Restekiste.

  • Weißen Cardstock oder Kartenrohlinge
  • Papier für die Bäumchen - hier geht alles von einfarbigen Fotokarton, über texturierten Cardstock, Patterned Paper bis Vellum mit und ohne Akzente. Oder Ihr gestaltet Euch Euer Papier z.B. mit Stempel oder Mixed-Media Techniken einfach selbst
  • einen Rest Druckerpapier zum Vorzeichnen der Bäumchen
  • Nadel und Faden oder die Nähmaschine
  • Deko nach eurem Geschmack z.B. Wood Veneers oder Pailetten
  • Stempel oder Washi-Tape mit Weihnachtssprüchen für den Weihnachtsgruß
  • Schere
  • Kleber (Flüssigkleber, Glue Dots oder 3D Foam Pads, was Ihr gerade zu Hand habt)


Kartengestaltung:


 Die einzelnen Schritte habe ich heute nicht fotografiert, das es wirklich sehr simple ist:

  • Den Rest Druckerpapier mittig falten und eine Hälfte des Bäumchens in Scherenschnitt-Manier aufzeichnen und anschließend ausschneiden. Übrigens funktioniert nicht nur mit Bäumchen recht gut, sondern auch mit Sternen für Weihnachten oder Herzen für den Valentinstag.
  • Wenn Ihr mögt eine Naht in der Mitte der Bäumchen über deren Länge setzen. Gern mit der Nähmaschine oder fix mit Nadel und Faden mit der Hand. Schaut aber auch schick ohne aus.


  • Nun die Bäumchen aufkleben. Schöner sieht es mit etwas mehr Dimension aus, die Ihr z.B. erhaltet, wenn Ihr Glue Dots verwendet, aber Flüssigkleber geht auch. Ich habe nur die Mitte der Bäumchen festgeklebt und dann die Seiten der Bäumchen etwas nach oben gebogen. Gibt etwas extra-Dimension.
  • Fehlt noch der Spruch. Hier könnt Ihr Stempeln, oder Washi-Tape mit Sprüchen verwenden wie ich bei Variante zwei. Dazu habe ich das Washi auf kleine Reste weißen Cardstock geklebt. Das ganze dann mit 3D Foam Pads auf der Karte befestigen. Übrigens ich kann mir vorstellen, dass auch geletterte Grüße total schön ausschauen.


  • Was nun noch fehlt ist etwas Deko-Krams und da könnt Ihr Euren Vorlieben freien Lauf lassen. Bei mir sind es am Ende die Lieblings-Weihnachts-Wood-Veneer-Sternchen und Pailetten geworden. Ihr könnt aber z.B. auch etwas gekräuseltes weißes und/oder goldenes Garn noch dazu hinter die Bäumchen legen. Oder, oder, oder....
 

Kartenvariante 2

Dazu habe ich wie gesagt Washi-Tape für den Weihnachtsgruß verwendet. Das schwarze mit der goldenen Schrift hat mir dazu super gut gefallen. Gibt einen tollen Kontrast oder was meint Ihr? Ansonsten ist die Karten genau wie Karte Nummer 1 entstanden.




Aber beim Fotografieren ist mir dann noch aufgefallen, dass ich am Stamm der Bäumchen vergessen hatte die Fadenreste vom Nähen zu kürzen. Aber ich denke, dass es mir auch so sehr gut gefällt.



 


Kreative Grüße & einen schönen Sonntag
Mandy

PS: Falls Ihr noch Inspirationen für Eure Weihnachtskarten sucht, schaut doch einfach mal im Scrapbooktreff vorbei. Heute ist Weihnachtskartentag. Jede Stunde gibt es eine tolle Inspiration.

★★★
Mein Beitrag zur Kreativ durcheinander-Challenge #63 Sterne & Glitzer

Keine Kommentare

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich einverstanden, dass die von Dir eingegebenen Formulardaten und weitere personenbezogene Daten wie Name oder IP-Adresse an Google Server übermittelt werden. Mehr Informationen hierzu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.